Sneakers begeistern seit 1919

Die Sneakers gehören zu den weit verbreitetsten Schuhen auf dem Globus. Dabei tragen Frauen wie Männer diese Schuhe und fühlen sich darin auch sichtlich wohl. Der Name Sneakers bedeutet auf Deutsch Schleicher, aufgrund des leisen Schrittes mit diesen Schuhen. Die Erfindung stammt aus den Vereinigten Staaten, wo der mittlerweile sehr bekannte Hersteller Converse die knöchelhohen All Stars auf den Markt brachte, die auch in der heutigen Zeit noch gerne von Jung und Alt getragen werden.

Das war der erste richtig vermarktete Sneaker, der seit 1919 den Ton in der Branche angab. Mittlerweile haben sich Höhe, Aussehen, Farbe und auch Preis etwas gewandelt. Denn früher galten Sneaker als Schuhe für eine Jugend, die das Establishment aufmischen wollte. Heute tragen Frauen wie Männer Sneakers und mittlerweile müssen sie auch nicht mehr knöchelhoch sein. Auf dem Markt hat sich bei den Sportschuhen, die

BUGATTI Adrian - Sneaker - taupe

BUGATTI Adrian - Sneaker

alltagstauglich wurden, viel getan. Gerade im höherpreisigen Segment sind Sneaker immer öfter anzutreffen. Zum einen sind diese Schuhe eine Mischung aus Alltagsschuhen, die man ebenso zum Einkaufen tragen kann. Andererseits gibt es aber auch Modelle, die sich zu legerer Kleidung tragen lassen. Dies bezieht sich auf Frauenschuhe ebenso wie auf Männerschuhe.

Replay gehört zu den Schuherstellern, die sogenannte Premium-Sneaker herstellen. Im Gegensatz zum normalen Sport-Sneaker ist hier das Material hochwertiger. Jeansstoff oder Leder finden sich auf diesen höherpreisigen Schuhen wieder, die natürlich aufgrund des Materials auch länger halten. Einige dieser Modelle sind nicht mehr nur knöchelhoch, sondern sehen aus wie Stiefeletten. Eine Besonderheit hier ist, dass sich der erhöhte Schaft umschlagen lässt und sich so das Innenmaterial – meist bunt und auffällig – in Szene setzt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.